Menu
Menü
X

Gemeindeleben in der Coronakrise

Liebe Gemeindemitglieder,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger in Niddatal-Assenheim,

Die Gefahr einer Ansteckung durch Corona-Viren ist noch lange nicht gebannt. Nach wie vor gilt es, vorsichtig zu sein. Es ist deshalb wichtig, dass wir alle Schutzmaßnahmen als gemeinschaftliches Handeln begreifen, mit dem wir uns umeinander sorgen.
Das Gemeindehaus ist seit Montag, 26. Oktober 2020, für den Gruppenbetrieb geschlossen.
Für einen Besuch im Gemeindebüro ist eine vorherige telefonische Anmeldung erforderlich.
Leider ist es nicht möglich, unsere Geburtstagsjubilare zu besuchen. Sie bekommen einen Geburtstagsgruß in ihren Briefkasten.
Seelsorgerliche Gespräche und Trauergespräche können nur mit notwendigen Vorsichtsmaßnahmen  geführt werden.
 
Im April 2020 schrieb Pfarrerin Rita Mick-Solle:
„In alldem: Bleiben wir zuversichtlich!
Die Pandemie wird vorübergehen. Es wird einen Impfstoff geben und erfolgreiche Behandlungsmethoden. Wir werden wieder zusammenkommen in der Kirche, in den Eisdielen, Fußballstadien und Spielplätzen. Wir werden wieder Taufen, Hochzeiten und Geburtstage miteinander feiern. Und wir werden uns wieder Hände reichen und umarmen können.
Für uns alle ist die gegenwärtige Situation etwas, was wir so bisher noch nicht erlebt haben. Lassen Sie uns aufeinander achten und füreinander beten – um Gottes Kraft und seinen Segen!“
 
Diese Sätze sollten wir weiterhin beherzigen
Seien Sie herzlich gegrüßt
Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchengemeinde Assenheim

top