Menu
Menü
X

Gemeindeversammlung zum Thema "Niddatal auf gemeinsamen Wegen"

GB

Innerhalb des Nachbarschaftsraums, der sich von Büdesheim über Niddatal, Wöllstadt und Rosbach bis nach Rodheim erstreckt, werden immer mehr Felder von kirchlicher Arbeit miteinander verzahnt. Das gilt nicht nur für das Blättchen für alle Kirchengemeinden in Niddatal, sondern auch für die Gebäude wie für den Pfarrdienst, für Gottesdienste wie für den Konfirmationsunterricht. Die vielen gemeinsamen Themen rund um die eine gemeinsame frohe Botschaft, die uns trägt und für die wir stehen, lassen uns Kirchenvorstände Niddatals über einen Gemeindezusammenschluss nachdenken und sprechen.

Darüber möchten wir auch mit Ihnen in einer Gemeindeversammlung ins Gespräch kommen:

am 17. März um 18 Uhr im Gemeindehaus, Hauptstraße 29

7 Wochen Ohne - die Fastenaktion 2024

chrismon

Ich gehe gern allein spazieren. Andere Menschen stören mich da eher. Ihr Tempo ist oft nicht meins. Wenn sie schweigen könnten, reden sie, und umgekehrt. Aber – und dieses Aber muss kommen – ich lebe in einer Welt der Gemeinschaft und des Miteinanders. In einsamen Nächten fehlt mir der Mensch, den ich liebe. Sind die Tage ohne Begegnung, spreche ich mit mir selbst, sage mir Gedichte auf und beginne, mich zu langweilen. Ich liebe beide Welten, den einsamen Spaziergang wie das große Fest. Das Fastenmotto „Komm rüber! Sieben Wochen ohne Alleingänge“ ist deshalb für mich ein Volltreffer. Wie schaue ich auf mein Leben, das hin- und herschwingt zwischen mir und den anderen, den anderen und mir? Auf welche Alleingänge kann ich verzichten?
Wo brauche ich die Einsamkeit und das stille Nachdenken? Die Wochenthemen dieses Fastenkalenders führen vom „Miteinander gehen“ über das Miteinander mit den Liebsten, mit Fremdem, mit der Schöpfung und der weiten Welt zum Miteinander mit den mir Anvertrauten und mit Gott. Manches wird Ihnen nahe sein, während anderes Sie Überwindung kosten mag. Abschweifen in das Alleinsein ist erwünscht, Aufbruch auch: „Komm rüber!“ Denn Segen ist an das Aufbrechen gebunden, nicht an das Verharren. Neue Gedanken wagen, der anderen Meinung ohne Furcht begegnen – das macht reich. Freuen wir uns auf die Herausforderung! Fastenzeit ist kein Verzicht um des Verzichts willen. Sie führt uns zu neuen Erfahrungen, im Alleinsein und im Miteinander. Schön, dass Sie dabei sind!

Ralf Meister,
Landesbischof in Hannover und Botschafter der Aktion „7 Wochen Ohne“


Schenk Frieden Gott, gib Frieden!

Wir sind entsetzt über die Nachrichten aus Kriegsgebieten:
aus Israel
aus der Ukraine
aus dem Sudan
und noch vielen weiteren Ländern
Die Angriffe bringen Tod, Verletzungen und Zerstörungen. Sie sind für die betroffenen Menschen schrecklich. Die Folgen sind nicht absehbar.


Glockenläuten täglich um 12 Uhr

Bei uns in Assenheim kennen Sie das Läuten der Glocke immer um 12 Uhr - hier hören Sie immer unsere Friedensglocke, jeden Tag - das Läuten der Glocke ist der Aufruf, innezuhalten und persönlich zu beten.

Ihr Kirchenvorstand


Gebet

Unser Gott,
voll Entsetzen und Ratlosigkeit schauen wir
auf all die Gewalt und bitten um Frieden!
Steh den Menschen bei, die unter Waffen und Krieg leiden
und erweiche die Herzen derer, die Gewalt ausüben oder anordnen.
Schenk Frieden Gott, gib Frieden!

Kurze Impulse zur Bestärkung und Ermunterung

Auf den Websites des Dekanat Wetterau und der Landeskirche EKHN werden Impulse, Hörpredigten und weiteres angeboten:


https://dekanat-wetterau.ekhn.de

https://www.ekhn.de

https://www.kirchenjahr-evangelisch.de

 

 

top